Sonntag, 21. Dezember 2014

Vorsorgeuntersuchung

Noch einmal zum thema nationalismus/patriotismus. Heute etwas lustiger, das känguru hat dazu auch eine meinung, es sagt:
»Meiner ansicht nach, gibt es keinen gesunden patriotismus […] im gegenteil, patriotismus scheint mir immer ein zeichen von idiotie zu sein.«

Natürlich sagt es das nicht irgendwo, sondern während der öffentlichen live-übertragung eines fußballänderspieles. […]

»Es gibt also nur kranken patriotismus. Gesunder patriotismus klingt für mich ein bißchen wie ›gutartiger tumor‹. Es ist vielleicht nicht direkt lebensgefährlich aber es ist immer noch ein tumor […]

Der patriotismus hat ja, was unter onkologen untrittig ist, einen kleinen fiesen bruder namens ›nationalismus‹, welcher unbemerkt im schatten seinen großen bruders wächst und gedeiht, bis er groß genug ist, selbst nach der macht zu greifen.

Oder anders ausgedrückt, nur in einem patriotisch aufgeheizten treibhaus kann rassismus gedeihen. Deshalb muß ein wirklicher antifaschismus dieses treibhaus zerschlagen!«
[…]
Wer hätte gedacht, daß ausgerechnet ein känguru die sache mit dem patriotismus so gut durchschauen würde?

Kommentare:

  1. Liebe Mechthild,
    Kängurus sind niedlich sollten aber nicht herbei gezerrt werden für diese Begriffsverwirrung.
    Immer dasselbe: gesunder, ganz normaler Nationalismus wird im Namen einer Auffassung des Antifa verwechselt mit Chauvinismus, Überheblichkeit, und gleichgesetzt mit (Neo)Nazismus. Denkanstoß: Das im Zweiten Weltkrieg in Moskau gegründete NKFD, die Blockpartei NDPD in der Volkskammer der DDR, die Nationalhymne der DDR,...was war falsch oder gar schlecht dran? Freundschaftsgrüße aus Antwerpen,
    Nashenka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nashenka,

      was daran falsch sein soll, kannst Du jeden tag in der Ukraine besichtigen. Diese idioten hassen aus niederträchtigem nationalismus ihre mitmenschen. Auch in ex-Yugoslavien haben sich die nachbarn, die über jahrzehnte friedlich in einem gemeinsamen staat gelebt hatten, aus nationalistischer idiotie die köppe eingeschlagen. Für nichts.

      Tut mir leid, dafür habe ich nichts übrig.

      Herzliche grüße aus Berlin,
      sendet Mechthild

      Löschen
    2. Na, liebe Mechthild, über die Tragödien in Ukraine und ehemaliges Jugoslawien müssen wir uns wohl kaum gegenseitig agitieren. Was dort vorgeht ist von außen geschürten, angeheizten ENTARTER Nationalismus und Chauvinismus. Diese Völker waren selbstverständlich besser dran in der SFRJ bzw. UdSSR. Im INTERNATIONALISMUS ist Nationalismus ein unlösbares Teilbegriff. Siehe zur weiteren Klärung der Begriffe in meinem Blog http://politiekencultuur.blogspot.be/2014/12/jb-tito-concerning-national-question.html
      Ganz herzliche Grüße aus Antwerpen,
      Deine Nashenka

      Löschen

anmerkungen willkommen, mißbrauch strafbar.