Mittwoch, 3. Dezember 2014

Störfall im atomkraftwerk Saporischschja

Der Ukrainische Ministerpräsident hat technische probleme im Südostukrainischen atomkraftwerk Saporischschja gemeldet.

Wie immer bei störfällen gibt es keine erhöhte radioaktivität und wenn, dann nur ein ganz bißchen. Siehe Handelsblatt.

Kommentare:

  1. "Für die Bevölkerung besteht nicht der geringste Anlass zur Beunruhigung!" sprachen die Politiker und entschwanden unter Ausschluss der Öffentlichkeit flugs im Atombunker...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soweit ich gehört habe, haben die alles schon wieder dementiert und nichts davon soll wahr sein.

      Die atomkraftwerke in der Ukraine machen mir schon seit längerem sorgen, weil diese idioten aus nationalidiotie von Rußland unabhängig sein wollen und brennstäbe aus den USA beziehen, die technisch nicht optimal geeignet sind. Einmal Tschernobyl reicht denen offensichtlich nicht. Und für die bevölkerung richtet es zum glück keinen schaden an. Da könnt ich glatt verrückt werden - und die idioten hier sind kaum für zwei pfennig besser.

      Löschen

anmerkungen willkommen, mißbrauch strafbar.