Mittwoch, 11. Dezember 2013

Unternehmerparadies

Was fordern eigentlich menschen, die ein bedingungsloses grundeinkommen wollen?

Zu dieser frage gibt es einen neuen artikel von Christoph Butterwegge. Zwar teile ich seine bedenken, die »gerechtigkeitsdefizite« oder finanzierbarkeit betreffend, überhaupt nicht. Jedoch gibt er zu bedenken, was die einführung des BGE bedeuten würde, nämlich das ende des wohlfahrtsstaates.

Keine »erlösung der armen«, sonder eher »befreiung der reichen«. Sehr lesenswerter artikel.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

anmerkungen willkommen, mißbrauch strafbar.