Samstag, 7. Dezember 2013

Die gute nachricht

Über parteien kann man eigentlich nichts gutes schreiben. Gerade jetzt, schließlich darf man sich auf weitere wohltaten sozialdemokratischer politik freuen, sofern die SPDmitglieder nicht »nein« zum koalitionsvertrag sagen.

Hoffnung macht derzeit allein die entwicklung meiner lieblingspartei. Wie die FAZ berichtete, sind einige landesverbände der AfD derart zerstritten, daß sie nicht einmal im stande waren, einen vorstand zu wählen.

Das muß kaum wundern, bei einer partei mit einem programm, das ausschließlich aus luftblasen besteht, die jeder nach nach seinen eigenen vorstellungen auslegt.

Schön ist’s, wenn dieser rechtsdebile haufen sich einfach selbst in die restmülltonne der parteiengeschichte entsorgt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

anmerkungen willkommen, mißbrauch strafbar.