Sonntag, 15. Dezember 2013

Petition 46483

Noch drei tage kann man die petition zur abschaffung der sanktionen und leistungsbeschränkungen mitzeichnen.

Es fehlen noch rund 4000 unterschriften.

Leider bewirken petitionen meist nicht viel. Es hilft nichts, einfach nur seinen namen unter einen text zu schreiben, das interessiert niemanden. Allerdings könnte es für A. Nahles und ihren staatssekretär Asmussen von anfang an ungemütlich werden, wenn arbeitnehmer und arbeitslose sich solidarisieren und signalisieren, daß sie sich die zumutungen der letzten jahre nicht mehr gefallen lassen wollen.

Diese petition wird die probleme, die der kapitalistisch organisierte arbeitsmarkt mit sich bringt, nicht lösen. Sie könnte jedoch ein anfang sein, als arbeitnehmer oder arbeitsloser endlich wieder bessere lebensbedingungen zu fordern.

Druck auf arbeitslose auszuüben, hat noch nie auch nur einen einzigen arbeitsplatz geschaffen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

anmerkungen willkommen, mißbrauch strafbar.