Donnerstag, 30. Juli 2015

Paradox

Heute ist der »tag des zuspätkommens«.

Die bahn fuhr ausnahmsweise pünktlich.

Kommentare:

  1. Die Öffis haben, wie jeder weiß, der längere Zeit mit ihnen gependelt ist, schon immer einen Sinn für Ironie: Wenn man zum Beispiel mal spät dran war und dachte: Macht nichts, der Bus/die Bahn hat eh immer Verspätung, dann konnte es vorkommen, dass der Bus/die Bahn exakt an diesem einen Tag pünktlich war und man nur die Rücklichter gesehen hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Berlin hat das noch eine andere bedeutung. Der öpnv in Berlin ist ein kapitel für sich. 2009 hat die bahnaufsichtsbehörde völlig zurecht einen großteil der hiesigen s-bahnen aus dem verkehr gezogen, weil die nicht angemessen gewartet wurden. Seit dem fährt hier selten etwas, wie es soll. Sicher, wenn man flexibel ist, kommt man immer irgendwie von A nach B. Aber eben nicht, wie man das vom nahverkehr in einer weltstadt erwarten sollte.

      Löschen

anmerkungen willkommen, mißbrauch strafbar.