Samstag, 19. Juli 2014

Montagsschüttelreim

Ken Jebsen ging zur mahnwache,
verbreitete nichts als wahnmache,
er redete stunden blindwütig,
doch seinen theorien bloß windblütig.

Mehr ist mir zu dem thema nicht eingefallen, sonst gibt es dazu nichts weiteres zu sagen und etwas anderes als schweinreim wäre es kaum wert.

Aber nicht vergessen: Geht heute lieber in den wald, ja?!

Kommentare:

  1. Zum Abschluß dieses Themas mal was Erheiterndes vom führenden Alienforscher J. Elsässer:
    http://youtu.be/6K9ChtOISxM

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich erheiterndes filmchen.

      Da hat der unterhosenforscher Elsässer mal was rausgefunden: an der pornographisierung der gesellschaft sind diese außerirdischen mit ihren fliegenden unterhosen schuld.

      Daß Phillip Rösler ein android, aber irgendwie eine billige bauart ist, beweist auch dieses bild, diese »android« modelle laufen bekanntermaßen in rauen mengen vom band, auch wenn sie nicht so schön laufen, wie mit echtem UNIX.

      Bemerkenswert ist, daß der stramme USA gegner ausgerechnet da, wo der Ami-dünnschiß am stärksten läuft, nämlich bei so einem blödsinn wie »Akte X« oder der SFklamotte »Men in Black«, die wahrheit entdeckt haben will. In grauer vorzeit, wäre man bei solchen behauptungen vermutlich wegen realitätsverlust behandelt worden, heute gilt das anscheinend als »normal«.

      Löschen

anmerkungen willkommen, mißbrauch strafbar.