Dienstag, 25. August 2020

Aluhut für’s händy

Es ist erstaunlich, was manche leute so alles glauben. Für einen besonderen lacher sorgte kürzlich Xavier Naidoo.
Zitat Xavier Naidoo: »Für alle die nach Berlin fahren:

Handy aus 100 Kilometer vor Berlin und in Alufolie packen, bitte. Von Sendemast zu Sendemast werden die Signale gezählt. Damit kann erfasst werdenm wie viele Menschen in die Stadt fahren. Entsprechend wurde am 01.08.20 die A9 dicht gemacht und 500.000 Demonstranten kamen nicht rein oder erst sehr spät.

Leitet das unbedingt weiter!Handy nur ausschalten reicht nicht! Alufolie ist wichtig! Oder eine gute Blechdose. Vorher testen«
Mal ordentlich blech reden hilft sicherlich auch. Alufolie soll also gegen funksignale wirken. Dabei wirkt sie nicht mal gegen geruchssignale: wenn man mit einem alufolieverpackten döner in den park geht, kommen immer sofort die ratten, weil sie riechen, daß es was gibt.

Wenn man das glotzophon sicher gegen ortung schützen möchte, muß man es in die microwelle packen - die ist nämlich sicher abgeschirmt. Ist auch eine prima idee, so für das handtäschchen.

Kommentare:

  1. Die Holzköpfe wollte doch sowieso nicht von Bill Gates gechipt werden. Da hat man doch konsequenterweise seit geraumer Zeit sowieso kein "Smartphone" mehr. Oder läßt es - Jehova! - zu Hause. Navigieren kann man auch mit dem Falk-Plan.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer nicht geortet werden will, sollte keine ortungswanze besitzen oder mit sich rumtragen. Mit dem Falkplan kann man erstklassig navigieren. Da darf man es allerdings nicht für eine verschwörung halten, daß die sonne mittags im süden steht.

      Löschen

anmerkungen willkommen, mißbrauch strafbar.