Montag, 1. Oktober 2012

Foto am montag (22)

Weil es beschwerden gab, daß ich meinen lesern mit dem »montagsfoto« am liebsten bloß »nen vogel zeigen« wolle, gibt es heute zum dritten mal in folge etwas anderes. Nämlich ein zweites stadtfuchsfoto:
Der saß wie ein ganz besonders braver hund in einer innerstädtischen grünanlage. Und ließ sich völlig gelassen von den begeisterten passanten fotographieren.

Kommentare:

  1. Was der wohl grad in diesem Moment denkt?
    Sicherlich amüsiert er sich über die komischen, haarlosen Affen, die kleine Kistchen vor ihr Gesicht halten und belustigt gackern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe keine ahnung, was füchse beim »fotoshooting« denken. Vielleicht amüsierte er sich tatsächlich über die haarlosen affen.

      Womöglich dachte er aber auch »verdammt, hab ick nen kohldampf. Wie komm ick denn jetzt bloß an die verlockend riechende wurschtstulle, die in dem rucksack da hinten drin ist?« Könnt ja sein...

      Löschen
    2. Ja, das mit der Wurschtbemme kann gut sein...
      Tiere denken, was das angeht, ja immer sehr praktisch ;-)

      Löschen
    3. Das kenne ich von meiner Katze!
      wenns um´s Futtern geht wird sie immer sehr eindimensional und sehr zielstrebig ;-)

      Löschen
  2. und warum kuckt dein "hund" wie so'n verdammt trauriger fuchs aus? *lol*

    AntwortenLöschen

anmerkungen willkommen, mißbrauch strafbar.