Freitag, 10. Juli 2020

Aufträge für Denunzianten - oder kurz AfD

Wie die junge welt von morgen meldet, will die AfD sich nun offenbar selbst überwachen, denn der verfassungsschutz hat seit einiger zeit zulauf aus der AfD. Hat ja bei anderen rechtsradikalen gruppen und der NPD bereits bestens funktioniert. Gestern wurde der verfassungsschutzbericht für das vergangene jahr vorgestellt. Wie immer wurde vor gefahr durch linksextremisten gewarnt. Daß rechtsextreme in ihrem wahn gelegentlich mal ganz gezielt ein paar leute ermorden, scheint hingegen nahezu »normal« zu sein.

Kommentare:

  1. Der größte Lump im ganzen Land,
    das ist und bleibt der Denunziant.

    Wie dem auch sei, ich, ein neuer Nazi bin
    kein Döskopp, - Mechthild!
    Ich glaube und weiss, daß auch in der Hölle
    des Dante
    ein gewisser Verräter in der Mitte steckt.
    Zurecht!
    Zudem ist mir die Afd zu lasch. Ich bin rechtsextrem.
    Melde das dem Innlandsgeheimdienst - Mechthild! Schnell!
    Aber mach dir nicht in die Hose!

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. @ Plemplem
    fang bloß nicht wieder an, hier alles vollzuposten und die kommentare wieder zu löschen.

    Das mit der reichsdiktatur ist vielleicht die schlechteste idee nicht. Ich werd kaiserin, führe den kommunismus ein und befehle den leuten, daß sie sich mal frei machen müssen. ^^

    AntwortenLöschen

anmerkungen willkommen, mißbrauch strafbar.