Donnerstag, 31. März 2016

Frühling für Frauke und Beatrix

... oder gute satire, böse satire.



Ausgesprochen lustig ist, wie die flintenweiber von der AfD mit satire umgehen:

Obenstehendes video fand der Storch gar nicht komisch. Hierbei hielt es sich um »mit staatlichen zwangsgebühren finanziertes propagantainment oder [...] schon unterhaltungshetze.«

Zeigt sie sich nun solidarisch mit dem ebenfalls humorlosen Erdogan? Nö, nicht die bohne. Plötzlich ist sie hüterIn der pressefreiheit - denn an der Deutschen pressefreiheit hat der Türke nichts zu rütteln.

Ist ja schließlich ein himmelweiter unterschied, ob man als in- oder ausländer gegen die hiesige presse vorgehen möchte! Und überhaupt, wie kommt die kommt das Deutsche unterhaltungshetz-tv dazu scherze über den Deutschen adel zu machen? Das gehört gefälligst unter »majestätsbeleidigung«!

Kommentare:

  1. Mich hat der Sketch dazu inspiriert mal wieder das Orignal des Liedes "Springtime for Hitler" von Mel Brooks auf Youtube an zu schauen. ;-)
    https://www.youtube.com/watch?v=kHmYIo7bcUw

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Perahim Mayer2. April 2016 um 00:31
      Mechthild, du bist so dumm? Satire ist nicht mehr möglich (Adorno).
      In diesem Singvideo (springtime for hitler) ist alles schief.
      Denn die Satire unterbietet das Niveau der Wirklichkeit, die eben jene leicht überflügelt.
      Das ist: du kommst nicht weiter.

      Der Gnostiker. (Die Welt ist eine Leich´)



      Selbstverständlich bin ich so dumm.

      Ich empfehle Dir, ein anderes blog zu suchen, das im gegensatz zu diesem von einem intelligenten menschen betrieben wird, der möglichst auch nicht nur eine frau ist.

      Löschen
    2. Wenn Dir mein gesicht nicht paßt, gibt es eine extrem einfache lösung: schleich Di.

      Löschen

anmerkungen willkommen, mißbrauch strafbar.