Samstag, 26. März 2016

Fröhliche Ostern!

Rechtzeitig zum fest wurde Berlin feierlich herausgeputzt und die christbäume geschmückt:

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. @Perahim,

      das ist doch eine merkwürdige sache, daß Du in diesem blog offenbar der einzig religiöse mensch bist, der postet. Und gleichzeitig der einzige, der immer wieder suizidale tendenzen zeigt.

      Die christliche lehre verbietet den selbstmord. Sie stellt jenen, die das tun ewige höllenqualen in aussicht, schließlich sei das nicht das ende.

      Atheisten steht es frei, sich umzubringen. Allerdings gibt es für atheisten keinerlei form von jenseits. Ein atheist hat allein seine kleine irdische existenz, das kleine leben hier auf der erde, das für die mehrheit der menschen trauriger verläuft, als es wünschenswert wäre. Sterben ist nie eine lösung, sondern immer nur das ende, das nicht erstrebenswert ist.

      Und das soll mit kälte zu tun haben?

      Löschen
    3. @Perahim,

      für mich gibt es keinen grund, zu glauben, daß Du mein blog nicht mit irgendwelchem scheißdreck zuspammen könntest.

      Halbwegs gescheit antworten kannst Du nicht. Mußt Du auch nicht.

      Ich kümmere mich um fast jeden, der hier schreibt. Besonders aggressive schreiber werden nicht bevorzugt.

      Löschen
    4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    5. Ich meine die inzwischen ca. 40 kommentare, die hier fein säuberlich im spam-ordner liegen und die allesamt von Dir stammen.

      Hier wird nämlich für gewöhnlich nicht gelöscht, sondern in den spam verschoben. Alle Deine missetaten sind lediglich unsichtbar. Die können jederzeit wieder freigeschaltet oder gegen Dich verwendet werden.

      Also überleg Dir besser, was Du hier postest oder eher nicht.

      Löschen
    6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  3. Hi,hi....

    schönes Bild...

    ...übrigens, beim teigigen Osterlamm (zig Wochen vor Ostern schon im REWE-Markt) denke ich immer an Religionskritiker die mal geschrieben haben:

    "Das echte Lamm Gottes ist Christus"....

    ...Fazit:

    Christen = Kannibalen....Menschefresser....

    ....kein Wunder, dass die römische Hochkultur nix vom Christentum hielt...

    Waren ja keine Kannibalen, die "alten Römer" soviel man weiß....

    Amüsierte Grüße
    Bernie

    PS: Die Erklärungsnöte eines christlichen Missionars in Kannibalistan hätte ich gerne miterleben wollen...bevor wir beide gefressen werden würden....*grins*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, daß Dir das bild gefällt.

      Es ist schon jahre her, da habe ich mich mal mit einem Südamerikaner darüber unterhalten, daß seine vorfahren den christlichen ritus wegen der tendenz zum kannibalismus völlig unmenschlich gefunden hätten.

      Da gibt es unterschiede zwischen katholisch und evangelisch: für einen strammen katholiken ist die kommunion wirklich fleisch und blut Christi, während es für einen evangelen symbole dafür sind.

      Herzliche grüße :o)

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. Hier verschwindet nichts.

      Nur weil Du es nicht sehen kannst, heißt das nicht, daß es nicht da wäre. Du bist hier doch der gläubige und nicht ich.

      Dieser feine staat sieht es vor, daß ich für links verantwortlich bin, wenn ich ein blog betreibe, auch wenn sie aus dem kommentariat kommen. Also bleibt mir wenig anderes als sie »unschädlich« zu machen, wenn ich sie nicht kenne und keine zeit habe, sie zu prüfen.

      Löschen
    4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    5. Muß ich sämtliche pfaffen kennen, die im fernsehen auftreten?

      Der Fliege war auch pfaffe und hatte sogar eine sendung im öffentlich-rechtlichen. Und was der verbreitet, lehne ich ehrlich ab. Und dazu würde ich auch keine links wollen.

      Auch wenn das öffentlich als »anerkannt« gelten sollte.

      Löschen
    6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    9. Mir alles egal, was Du hier erzählst.

      Hastu schonmal davon gehört, daß manche menschen gelegentlich auch etwas anderes zu tun haben, als fortwährend zu bloggen?

      Löschen
    10. Es nützt Dir definitiv nichts, Deine kommentare zurückzuziehen, weil die hier nämlich archiviert sind. Alle.

      Meine löschmaus leistet sehr präzise arbeit.

      Löschen
    11. ICH war voll in Fahrt. Das kann passieren. Im Dienste der Wahrheit.

      Löschen
  4. @Mechthild Mühlstein

    Ist doch gut getroffen ;-)

    Und was die Südamerikaner angeht, da hab ich mal ein interessantes Buch darüber gelesen was die Spanier in Tenochtichtlan, ein Hort der Menschenopfer, mit den Einwohnern angestellt haben, die ja keine "Engel" waren - Tja, nur soviel, die waren auch nicht besser als die Azteken die alten Konquistadores....und von der Brutalität der Spanier singen die Nachfahren der Azteken heute noch ihr ganz eigenes Lied....

    Du schreibst:

    "[...]Da gibt es unterschiede zwischen katholisch und evangelisch: für einen strammen katholiken ist die kommunion wirklich fleisch und blut Christi, während es für einen evangelen symbole dafür sind[...]"

    Mag schon sein, aber bei Karlheinz Deschner in "Abermals krähte der Hahn" habe ich mal gelesen, dass alleine schon der Streit pervers ist ;-)

    Übrigens geht man mal davon aus, dass es keine einzige seriöse außerchristliche Quelle von einer Person namens Jesus Christus gibt ist die Geschichte wohl eh nix anderes als eine fromme Lüge bzw. ein Märchen.....aus längst vergangenen Zeiten...und wir sind, zumindest was Christen angeht, immer noch Anhänger einer Hirtenreligion aus dem Vorderen Orient...deren Werte und Symbole so rein gar nichts ins 21. Jahrhundert passen *grins*

    Apropo "Ostern" der Brauch ist ja von der römisch-germanischen Fruchtbarkeitsgöttin "Ostara" abgeleitet, aber das ist wieder ein anderes Thema....

    Herzliche Grüße
    Zurück
    Bernie :-)

    AntwortenLöschen

anmerkungen willkommen, mißbrauch strafbar.