Mittwoch, 21. November 2012

Mutter Krausen’s Fahrt ins Glück

Nach einer idee des graphikers Heinrich Zille entstand 1929 der proletarische stummfilm »Mutter Krausen’s Fahrt ins Glück«


Der film erzählt die geschichte der alten mutter Krause und ihren kindern, die im Berliner elendsbezirk Wedding in sehr beengten verhältnissen leben. Der film wurde an Weddinger originalschauplätzen und bis auf die hauptdarsteller mit den einwohnern des bezirks gedreht, für die das leben in den 20er jahren alles andere als »golden« war.

Etwas schade ist, daß die restaurierte fassung des films nicht mit der originalmusik von Paul Dessau gezeigt wird, sondern mit einer neuen musik von Michael Gross, nicht daß ich diese musik schlecht fände, mich hätte aber das original interessiert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

anmerkungen willkommen, mißbrauch strafbar.