Donnerstag, 6. November 2014

Streikbericht aus Berlin

Heute hat das 1-euro-blog keine kosten und vor allem mühen gescheut und hat in aller frühe den startenden berufs- und reiseverkehr am »chaos-donnerstag« angeschaut.

 Gibt es mit dem ÖPNV überhaupt ein durchkommen zum hauptbahnhof, wenn keine stadtbahn fährt? Darauf, daß einfach mal nichts fährt, muß man in Berlin und anderswo längst auch ohne streik gefaßt sein.

Die in den nachrichten vielzitierte überfüllte u-bahn sah heute morgen an der station Brandenburger Tor, kurz nach halb acht so aus:

Am hauptbahnhof selbst fast mehr filmteams als fahrgäste. Beinahe entstand der eindruck, daß die im übereifer die empörten fahrgäste im gepäck mitgebracht hatten, denn sonst herrschte eher eine gelassene atmosphäre. 

Außer vor den kameras habe ich keine meckernden leute gesehen. An die rumstehenden wurde kaffee und mineralwasser verschenkt. Ein service, den es ruhig auch ohne streik geben könnte. Das bild, das in den medien gezeigt wird, ist ein völlig anderes. 

Soll ich nun glauben, daß der Deutsche nur meckert, wenn er wenigstens damit ins fernsehen kommt?

Kommentare:

  1. Das macht den Deutschen eben zum Beliebtesten in der Welt.
    Einer Umfrage in 20 Ländern zufolge ist Deutschland das Land mit dem weltweit größten Renommee.
    Deutschland ist die "angesehenste Nation der Welt".
    Für die Studie waren mehr als 20.000 Menschen in 20 Industrie- und Schwellenländern befragt worden.

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja, die Quelle:
    www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/a-1002463.html

    AntwortenLöschen
  3. Daß schland angeblich angesehenste nation der welt sei, hatte ich bereits gelesen und mich gewundert, was für idioten die wohl befragt haben. 

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist verboten, sich eine fremde identität anzueignen.

      Löschen

anmerkungen willkommen, mißbrauch strafbar.