Dienstag, 2. September 2014

Neues aus Brüssel

Staubsauger dürfen nach einer neuen EUrichtlinie nur noch maximal 1600 watt haben. Ob das ein echter aufreger ist? Die wattzahl sagt schließlich nichts über die saugleistung des gerätes aus, sondern nur, wie viel saft es braucht.

Eine interessantere meldung steht in der aktuellen titanic. Der abgeordnete Martin Sonneborn möchte die 2009 abgeschaffte gurkenkrümmungsverordnung wiedereinführen. Allerdings nicht für grünliche feldfrüchte, sondern für exportwaffen. Die sollen auf 10 cm eine krümmung von 2 cm aufweisen.

Beruhigend zu wissen, daß im Europaparlament wenigstens einer mit gesundem menschenverstand sitzt!

Kommentare:

  1. Hallo Frau Mühlstein,

    ich habe da allerdings die Befürchtung, dass der Herr Sonneborn bald noch nicht einmal für ein "enfant terrible" taugt.
    Im parlamentarischen Zirkus haben selbst nach anfänglicher Atemnot Turnschuhe kaum noch jemanden dazu bewegt, den Hintern vom Sessel aufzurichten.
    Die Anziehungskraft der Erde fordert ihren Tribut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was den turnschuhträger betrifft, so war der wohl eher »wackelgreis schrecklich«, das mit den turnschuhen war doch nur eine anbiederung an die damalige jugend, der der mitte dreißig jährige zu jener zeit beileibe nicht mehr angehörte.

      Der taxler ist halt in die politik gegangen, weil er sonst nichts auf die reihe gekriegt hat. Wie eine menge leute aus der GRÜNpartei sonst auch. So figuren wie Roth, Metzger oder Göhring-Eckhardt sind im grunde ebenso wie der turnschuhtragende taxler eher bildungsfern. Inhalte, die den bürgerlichen staat wenigstens ein bißchen in frage gestellt hätten, hatten die nicht. Stattdessen drangsalieren die den rest der welt mit ihren scheißigen moralvorstellung. Das ging bei denen sogar schon so weit, daß sie, man erinnere sich, einen angriffskrieg mit dem holocaust rechtfertigten.

      Die PARTEI ist anders aufgestellt. Sonneborn schreibt in seinem »bericht aus brüssel« über das lustige eurokratenleben und wesentlich mehr kann er als einzelner in einem parlament, das im grunde ohnehin nicht viel zu melden hat, nicht machen.

      Löschen
  2. Moin,

    der Wahlgang am Wahlsonntag hat sich also doch nanomal gelohnt.

    lg
    Hagnum

    AntwortenLöschen

anmerkungen willkommen, mißbrauch strafbar.