Dienstag, 4. Juni 2013

1-€-blog-klassiker: Berlin, Chauseestraße



Auf dem gelände des ehemaligen Walter-Ulbricht-Stadions wird der BND seine neue zentrale bauen. Man beachte die riesige dimension des geländes und, daß hier noch nichts geschehen ist, außer einen bauzaun aufzustellen und natürlich überwachungskameras.

Zeigt im übertragenen sinne sehr schön, was hierzulande läuft: anstatt irgendetwas zu ändern, wird das, was passiert überwacht. Man kann den bürgern schließlich nicht trauen.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Mechthild,
    Vielen Dank für dieser Post!
    Sehr liebe Grüße aus Antwerpen,
    Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Ist auf dem Gelände immer noch nichts gebaut worden? Ich sollte mir das mal wieder ansehen.

    Nadja Norden: Das Profil ist Realsatire, hoffe ich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie da!
      Was für Profil meinen Sie?
      Bitte melden!

      Löschen
    2. Na, Ihr Nutzerprofil, was denn sonst? Klicken Sie mal auf Ihren Namen, da werden sie eine Menge Abstruses lesen. Ich bin sicher, dieses Profil wurde nicht von Ihnen angelegt, sondern von einem böswilligen Hacker.

      Also: schnell ändern!

      Löschen
  3. Hallo „Genova“,
    Hoffentlich ist die Anrede richtig.
    Vielen Dank für Ihre schnelle Rückantwort.
    Aber nein, mein Nutzerprofil wurde (glücklicherweise)NICHT gehackt. Alles hat seine Richtigkeit!
    Somit habe ich nichts „schnell“ zu ändern.
    Anscheinend gefällt Ihnen einiges daran nicht. Das ist Ihr gutes Recht, mir kein Problem.
    Wenn Sie noch Bemerkungen oder Fragen haben, bitte als Zuschrift in „Politiek en Cultuur“ dann .
    Alles Gute,
    Nadja

    AntwortenLöschen
  4. Das foto ist ca. fünf jahre alt, fertig ist der klotz allerdings immer noch nicht.

    AntwortenLöschen

anmerkungen willkommen, mißbrauch strafbar.