Donnerstag, 7. Juni 2018

Die schöne nachricht aus Brandenburg

Manchmal sind nachrichten der »lügenpresse« so schön, daß man sie kaum glauben kann. Beispielsweise, daß jemand Alexander Gauland beim baden im Heiligen See in Potsdam die kleidung geklaut hat.
Der Heilige See in Potsdam
Hat er den Bulgakov nicht gelesen? Sonst hätte er wissen müssen, daß es ihm ergehen kann wie Iwan Nikolajewitsch Besdomny, wenn er am fluß (bzw. see) die hüllen fallen läßt. Und ein platz im irrenhaus wäre unter umständen das verkehrteste nicht.

Kommentare:

  1. Er hat sie:

    http://www.titanic-magazin.de/postkarten/karte/es-war-ein-hundskrueppel-29587/#form

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hätte ich mir eigentlich auch denken können.

      Löschen
  2. Siewurdengelesen8. Juni 2018 um 09:50

    Ausser ein paar geklauten Klamotten hat der Herr Gauland (ist das wirklich sein Name von Geburt an?) noch ein paar andere Defizite.

    Man mag sich gar nicht vorstellen, was solche Typen sich erst anmaßen, wenn sie wirklich etwas zu sagen hätten, wenn das derzeitige Quentchen Macht sie bereits jetzt so überheblich werden lässt, welches sie momentan besitzen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Gauland war früher staatssekretär für die Hessische CDU, also dem reaktionärsten CDUlandesverband - da erübrigt sich die frage nach dem idiotentest fast wie von selbst.

      Löschen
  3. Siewurdengelesen10. Juni 2018 um 11:31

    Was fehlt noch?

    Hätte sich in früheren Zeiten bereits jemand der Überbevölkerung angenommen, dann wäre uns das Gauland erspart geblieben und wir müssten die dort abgenutzten Klamotten nicht billigst in Anatolien entsorgen;-)

    AntwortenLöschen

anmerkungen willkommen, mißbrauch strafbar.