Samstag, 16. November 2013

Hm....

Während der ewigdämlichen koalitionsverhandlungen vergeht mir etwas die lust am bloggen.

Was sollte man darüber schreiben?

Eines doch bestimmt: Sofern die LINKSpartei weiterhin ernst genommen werden will, begibt sie sich nicht in koalition mit einer kriegspartei. Wenn sie seit an seit mit den »genossen« von der SPD in den krieg ziehen und die antimillitaristischen standpunkte aufgeben, braucht diese partei kein mensch mehr.

Neuwahlen wären eine unverschämtheit. Aber so kommt es immer, wenn das doofe volk so entschieden hat, wie die herrschenden es nicht wollen: Es wird so lange abgestimmt, bis das ergebnis »richtig« ist.

Kommentare:

  1. Da dies u.A. verarschismus gelabeled, welch Alternativen erschliessen sich zukuenftig dem Nicht/Waehler.
    Seit BRD gab es auf Landes/Bundes-Ebene nahezu saemtliche Farbenspiele, welchen, ebenso nahezu ausschliesslich, lausige Entwicklungen folgten.
    Wie das im Ganzen im jetzigen Deutschland ausschaut, muss ich wohl kaum naeher eroertern.
    Alternativlos, und wer diesen schaebigen Fakt wohl am allermeisten geniest?

    AntwortenLöschen
  2. Moin Mechthild
    Dir vergeht die Lust am bloggen? Probier das mal:
    http://www.taz.de/Strategiepapier-der-SPD/!127546/
    Ich will jetzt nicht sagen »Leckerchen«, aber Steilvorlage trifft es ganz gut

    AntwortenLöschen

anmerkungen willkommen, mißbrauch strafbar.