Sonntag, 28. November 2010

Die Atomlüge

Heut früh besuchte ich eine veranstaltung mit Dieter Herrmann. Bei allem respekt vor Herrn Prof. Dr. Dieter B. Hermann - ich bin im gegensatz zu ihm nach wie vor gegen atomenergie. Der schaden, den diese anrichtet wird langfristig erheblich größer sein als ihr nutzen.

Die 45-Min reportage berichtet über den »billigen« und »sauberen« atomstrom. An sich ist es nichts neues, daß die entstehenden kosten auf die allgemeinheit abgewälzt werden. Wenn man sich das anschaut, kommt man auf den gedanken, daß eigentlich noch viel zu wenige in Gorleben gegen den castortransportdemonstriert haben.











In voller länge und am stück ist die doku auch hier

Niemand weiß, wohin das führen soll. Im umfeld der Asse
gibt es eine erhöhte anzahl von krebseerkrankungen. Und niemand weiß, woher das kommt.

Kommentare:

  1. Hier der Parlamentarische Untersuchungsbericht des niedersächstischen Landtages zu Asse II:

    http://www.youtube.com/watch?v=HntonUCQ8gY

    Videoaufruf zum nächtsen Castor nach Gorleben:

    http://www.youtube.com/watch?v=Uv0S2P9MeH4

    AntwortenLöschen
  2. Meine liebe sehr bewunderte Mechthild,
    Je von Rossendorf bei Dresden gehört? Also, ich suche Dich nicht zu widersprechen, aber: Unsere DDR Autoritäten schwuren bei der friedlichen Atomenergie, heutzutage tun das die KDVR und die Islamitische Iran auch, und sie werden dafür von den US Imperialisten und Zionisten verleumdet und bedroht. Dimona in der zionistischen Entität hat imperialistische Immunität‘ . Es kommt doch wohl darauf an in welche Hände es sich befindet. Das ist doch eine Klassenfrage!
    Als FDJ Mädchen sang ich gerne „Ami, Ami go home! SPALTE FÜR DEN FRIEDEN DEIN ATOM!
    Die Panne in Tschernobyl halte ich nachwievor für die Folge eines Sabotageaktes.
    Vielleicht gefällt Dir dieser Link: http://www.progress-film.de/de/presse/meldungen/meldungen-2010/documents/09-atomkraftddr.php
    Was die konterrevolutionäre Grünen und die revisionistische Linke manchmal für Mühl machen , da kann ich nur mit den Kopf schütteln!
    Ich warte auf Deine Reaktion, das interessiert mich sehr.
    Sehr liebe Grüße,
    Deine Nadja

    AntwortenLöschen
  3. Ich stimme mit Nadja völlig überein: es liegt immer daran, in wessen Händen sich die Atomenergie befindet. Es ist eine Klassenfrage! Wenn Herr Prof.Hermann sich heute auf die Seite der Atomlobbyisten stellt, dann ist auch das eine Klassenfrage. Herr Hermann - mit Verlaub - "geht mit der Zeit". Siehe auch:
    http://sascha313.blog.de/2011/05/20/atomkraft-11185472/
    Beste Grüße!
    Norbert.

    AntwortenLöschen

anmerkungen willkommen, mißbrauch strafbar.