Montag, 19. Januar 2015

Foto am montag (142)

Mal was völlig anderes: der sternenhimmel über Berlin.

Eigentlich wollte ich den kometen mit dem schönen namen »Lovejoy c/2014 q2« sehen, auch wenn mir von anfang an klar war, daß das hier ein sinnloses unterfangen ist, weil es viel zu hell ist.

Wer sich in dunklerer gegend befindet, hat vielleicht mehr glück, sofern es in den kommenden nächten sternenklar ist.

Am 20. januar ist neumond, sehr gute gelegenheit, nach oben zu schauen. Der komet befindet sich in den kommenden tagen westlich der Plejarden, die auf dem foto sehr gut erkennbar sind und die ich auch mit dem bloßen auge gut sehen konnte.

Ich habe sehr gefroren und in den himmel geguckt. Nur den kometen habe ich auch mit sehr viel phantasie nicht gesehen.

Kommentare:

  1. Liebste Mechthild,
    Danke für Deine Ausführungen, sie werden somit nicht veröffentlicht.
    Herzliche Grüße aus Antwerpen,
    Nashenka

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mechthild, War überhaupt was zu sehen? Sternkunde interessiert mich auch, aber nur beschreibende Astronomie nicht die alle Berechnungen und SF-Spinnereien. Die Archenhold-Sternwarte kennst Du gewiß.
    Im Antwerpener Zoo gibt es einen Planetarium, die Sternwarte von Ükkel b. Brüssel spezialisierte sich auf Kometen. Herzliche Grüße aus Antwerpen, Nashenka

    Ce ca = c'est ça? ;-)

    AntwortenLöschen

anmerkungen willkommen, mißbrauch strafbar.